Pressemitteilung: Project A investiert in Opinary

3 Millionen Euro für MarTech-Startup

 

Berlin / New York, 24. Januar 2018. Das Berliner Tech-Startup Opinary gibt heute eine neue Finanzierungsrunde bekannt. Neuinvestor Project A investiert gemeinsam mit den bestehenden Investoren Global Founders Capital (GFC), Motu Ventures und diversen Angel-Investoren wie Rolf Schrömgens (Trivago), eine einstellige Millionensumme. Florian Heinemann, Partner beim Operational VC Project A, wird im Rahmen dieses Investments Beiratsmitglied.

 

Die Finanzierung wird Opinary dazu nutzen, seine Präsenz in den USA weiter zu stärken und langfristige Beziehungen mit Publishern, Marken und Agenturen im US-Markt aufzubauen. Des Weiteren wird ein Teil des Geldes in die Weiterentwicklung der Tools, Algorithmen und Analyse Optionen für Advertiser und Publisher fließen. Ziel des Startups ist es, 100 Millionen User im Monat zu erreichen, die durch Opinary zu einer stärkeren Interaktion mit Online-Content angeregt werden.

 

Cornelius Frey, CEO von Opinary: “Damit die wichtigsten Stimmen auch in Zukunft gehört werden, braucht es mehr Vielfalt als Facebook und Google. Wir bündeln die Kräfte der bekanntesten Publisher, um für sie redaktionell und werblich einen hochgradig datengetriebenen Interaktionskanal mit massiver Reichweite zu schaffen. Das Investment von Project A hilft uns, unsere internationale Expansion zu beschleunigen und weiter in unsere Technologie zu investieren. Außerdem haben wir nun mit Florian Heinemann einen international führenden Denker in Sachen Marketing der Zukunft an Bord”.

 

Opinary will mit interaktiven Tools Konsumenten klassischer Digital-Medien animieren, ihre Meinungen und Stimmungen mit anderen Usern zu teilen. Die Tools, etwa das „Speedometer“ oder das „Multiple-Choice-Tool“, bieten eine einfache und eingängige Interaktionsschnittstelle. Gängige Interaktionsraten, die je nach Kanal meist bei bis zu einem Prozent liegen, kann Opinary mit einer Größenordnung von mehr als 13 Prozent um ein Vielfaches steigern.  Durch die über Umfragen hervorgerufene Neugier bietet Opinary ein Werbeformat, das klassischen Display-Werbeanzeigen überlegen ist. Durch gezieltes, interaktives Storytelling und Werbung, die thematisch in den Content eingebettet ist, erzielt Opinary eine für Werbetreibende relevante Reichweite in immer mehr Sprachräumen. Damit wird eine Alternative zu den großen Plattformen wie Google und Facebook geschaffen.

 

“Marken und Werbetreibende können es sich nicht mehr leisten ohne Storytelling auszukommen, da traditionelle Werbeformen zunehmend ignoriert oder technisch ausgeblendet werden“, sagt Florian Heinemann, Partner bei Project A. „Opinary bietet einen authentischen, skalierbaren und passgenauen Kanal, um Endkunden in etablierten Umfeldern mit mehrwertstiftendem Content zu erreichen.“

 

Für Marketingabteilungen wird es zu einem immer wichtigeren Wettbewerbsvorteil, die eigene Zielgruppe auch auf Einzelnutzerbasis zu kennen und in Interaktionen mit ihnen zu treten. Die Analyse der Daten, die durch Opinary generiert werden, gibt ihnen ausführliche Einblicke. Über Opinary ist beispielsweise die Deutsche Bank in einen Dialog zum Thema Niedrigzins mit Millionen potenziellen Anlagekunden getreten. Toyota erzielte mit Inhalten zu Luftqualität in deutschen Städten eine über zehn Mal höhere Klickrate bei den Lesern, die sich für Hybrid-Fahrzeuge interessieren, als bei üblichen Banner-Formaten.

 

Schon jetzt hat Opinary ein großes Netzwerk aus mehr als 60 deutschen Medienpartnern wie Spiegel Online, Bild oder der Welt. International arbeiten die Berliner mit Forbes, Time Inc., Guardian und NBC zusammen. Die Leser dieser Medien nehmen aktiv an einer Debatte teil, was Publishern und Unternehmen hilft, ihre Zielgruppen kennenzulernen und passgenau zu erreichen, zu verstehen, Meinungstrends zu erkennen und anfängliche Neugier in Treue zu verwandeln.

 

 

Über Opinary

Opinary ist ein Berliner Tech-Startup, das Usern eine neue Möglichkeit bietet, in Online-Content die eigene Meinung zu teilen. Das Tech-Start-Up wurde 2016 von den Geschwistern Pia und Cornelius Frey und ihrem Co-Founder Max Meran gegründet. Ihre Technologie hilft aktuell 80 Millionen Usern im Monat, die eigene Position mit einem Klick sichtbar zu machen und Meinungstrends zu verstehen. Medienpartner – wie etwa die 15 größten deutschen Online-News-Seiten oder internationale Redaktionen von NBC bis Independent – nutzen Opinary, um User Engagement zu generieren und Leser zu monetarisieren. Globale Marken wie Toyota oder Mastercard verschaffen sich mit Opinary interaktiv Aufmerksamkeit, konvertieren ihre Zielgruppen und generieren wertvolle Insights. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.opinary.com.

 

Pressekontakt

Hier finden Sie unsere Pressebilder. Gerne können Sie uns auch direkt kontaktieren:

Julia Kordes
Marketing & PR Manager
(+49) 30 44033526
press@opinary.com
www.opinary.com/de/presse

 

Über Project A

Project A ist der operative VC, der neben Kapital ein großes Netzwerk und exklusiven Zugang zu einem breiten Spektrum an Services bietet. Der Berliner Investor verwaltet 260 Millionen Euro, mit denen er Technologie-Startups finanziert. Kern von Project A ist das Team aus 100 erfahrenen Experten, die die Portfoliounternehmen operativ unterstützen in Bereichen wie Software Engineering, Digitales Marketing, Design, Kommunikation, Business Intelligence, Sales und Recruiting. Zum Portfolio gehören Unternehmen wie Catawiki, WorldRemit, Tictail, Spryker, nu3, Wonderbly und ZenMate. Mehr Informationen  www.project-a.com und auf dem Blog insights.project-a.com.

 

Pressekontakt
Konstanze Pflüger
Senior PR Manager
(+49) 30 340 606 321
press@project-a.com
https://www.project-a.com/en/media

2 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.