JvM und die Zukunft des Content Marketings

Besser spät als nie: Jung von Matt scheint nun doch auf das Thema Content Marketing aufzuspringen. Während einige Agenturen schnelles organisches Wachstum hinlegen, gab es andere, die mit den Köpfen noch tief im Sand steckten. Zur zweiten Kategorie gehört Jung von Matt (nun nicht mehr?).  

Zwei der größten deutschen Medienkonzerne haben das Potenzial rechtzeitig erkannt: Mit der Unternehmenstochter C3 Creative Code and Content hat sich Burda, und mit Territory das Verlagshaus Gruner + Jahr des Mediengiganten Bertelsmann erfolgreich im Content Marketing positioniert. Die beiden Agenturen verzeichnen jährliche Umsatzsteigerungen im teilweise zweistelligen Prozentbereich – der Laden brummt also. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, wenn man sich Studien wie die von Yahoo anschaut, die für den deutschen Markt einen 330 prozentigen Anstieg der Ausgaben für Content Marketing zwischen 2014 und 2020 prognostiziert hatte.

Jung-von-Matt-Chef Thomas Strerath, der in der Marketing-Branche vor allem für seine polarisierenden Äußerungen berüchtigt ist, steht dem Thema Content Marketing jedoch mehr als kritisch gegenüber. Die als deutsche Vorzeigeagentur gehandelte Kreativschmiede hat sich dem Trend also bis in die Spitze hin verweigert – zumindest bisher. Strerath versteht es zwar, zu provozieren und Aufmerksamkeit zu erregen. Das Geschäft scheint davon aber nicht zu profitieren. Vor knapp zwei Wochen gab Jung von Matt dann bekannt, die Verträge mit Thomas Strerath und dessen enger Verbündeter, Strategiechefin Larissa Pohl, nicht verlängern zu wollen.

Wie geht es bei JvM weiter?

Was uns jetzt natürlich brennend interessiert, ist vor allem die Frage, ob die Agentur in absehbarer Zeit nachzieht und die nächste Personalentscheidung ganz im Zeichen des Content Marketing stehen wird? Aus unserer Sicht wäre es allerhöchste Eisenbahn, gesetzt den Fall, dass Jung von Matt sich ein größeres Stück vom immer süßer und saftiger werdenden Content-Marketing-Kuchen abschneiden möchte…

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar